Sie haben Verspannungen …

Verspannungen im Gesicht

Verspannungen im Kopf-, und Gesichtsbereich sind für "CMD-Patienten" häufig so normal, dass die Betroffenen sie selbst gar nicht mehr wahrnehmen. Am ehesten bemerken Personen aus dem direkten Umfeld, dass die Betroffenen sich in Phasen der Ruhe und Zurückgezogenheit die Schläfen massieren, oder auch die Wangen und unterhalb des Unterkieferknochens. Regelmäßig werden Physiotherapeuten und Osteopathen aufgesucht. "Atlastherapie" ist häufig das Zauberwort und irgendwie soll es mit dem ersten und zweiten Halswirbel zu tun haben. Sogenannte "aufsteigende" Verspannungen werden hoch gehandelt, wenn die Beine unterscheidlich lang und das Becken schief stehen. So sollen sich die Asymetrien von den Füßen bis in den Schädel fortpflanzen und dort dann ihre unheilsame Fernwirkung entfalten. Es gibt sie, diese "Aufsteigende Symptomatik". Allerdings nicht bei "CMD-Patienten"! Hier beginnen die Beschwerden und Verspannungen im Bereich der Kieferöffner- und Kieferschließermuskeln und setzen sich dann über den Halsschulternackengürtel bis in den Bereich der unteren Extremitäten fort. Das nennt man dann "Absteigende Symptomatik"! Wie man das feststellen kann? Indem man die Störungen im Biss probeweise ausschaltet, um zu beobachten, ob dann nicht nur die Beschwerden und Verspannungen im Kopf-, und Gesichtsbereich verschwinden, sondern auch im Halsschulternackengürtel und bis in den Bereich der unteren Extremitäten.

Besonders charakteristisch im Bereich der Kiefermuskulatur ist die deutlich erkennbare Dysfunktion, die sich dadurch äußert, dass die Patienten nicht mehr in der Lage sind ihre Muskulatur gezielt einzusetzen und anzusteuern. Es bietet sich dann das Bild einer "ruckartig" oder "zittrig" arbeitenden Kiefermuskulatur! Betroffen sind sowohl die "Kieferschließermuskeln", als auch die "Kieferöffnermuskulatur". Wie sich eine derartige "Muskuläre Dyskoordination" klinisch darstellt, können Sie in diesem selbsterstellten Video sehen. Wenn Sie mit der Maus in den Bereich des Videobildes gehen, öffnet sich eine Bedienungshilfe in der Sie das Video starten können. Dieser Muskeltremor äußert sich unter anderem darin, dass die Zähne gegeneinander schlagen, wie dies typischerweise beim Zittern bei großer Kälte vorkommt.

Lesen Sie im "CMD-BLOG"

Fall: 13300

Fall: 13235

Fall 218

Kopf- und Gesichtsschmerzen, Tinnitus und Halsschulternackenbeschwerden

Details
Fall 1

Situation einer massiven Nonokklusion in beiden Stützzonen, nach mehrjähriger Schienenbehandlung, im Rahmen einer "Kieferorthopädischen-CMD-Behandlung"

Details
Fall 2

Patentin konnte nur noch bedingt eine Kaufunktion ausüben. Jede Bewegung des Unterkiefers schmerzte extrem. Patientin ist seit "CMD-Behandlung" 1996, seit 17 Jahren vollständig beschwerdefrei

Details
Fall 3

Regelmäßige Ohnmachtsanfälle, verbunden mit starken Kopf- und Gesichtsschmerzen und Taubheitsgefühlen in Arm und Gesicht, bis dahin vermutete "Migräne". Seit 13 Jahren Beschwerdefreiheit

Details
Fall 6

Aktuell: Insertion eines Einzelzahnimplantat. Seit 11 Jahren Beschwerdefreiheit

Details
Fall 9

Seit November 1998 derart starke Kopfschmerzen, dass der Kopf nachts gegen die Kühlschranktür geschlagen wurde, Rezidiv 8 Jahre später nach vollkommener Beschwerdefreiheit von 1999 bis 2007

Details
Fall 11

Taubheitsgefühle in der rechten Gesichtshälfte verbunden mit starken Halsschulternackenverspannungen. "CMD"-Schmerztagebuch! Mehrfache "Chronische Pulpititen" mit abschließender Entfernung mehrere Zähne. Umfangreiche Implantatinsertionen. Mehrfache Versorgung mit Laborgefertigten Dauerprovisorien. Definitive Rekonstruktionen auf 18 Implantate und 6 natürlichen Zähnen

Details
Fall 13

Jahrelange "Ohrenschmerzen, "Migräne", "Halsschulternackenbeschwerden", "Sensibilitätsstörungen in den Fingern und Zehen"

Details
Fall 16

Extrem schwere "CMD" in Verbindung mit einer Migräne, kurz vor der Arbeitsunfhäigkeit und jahrelanger Behandlung in einer Schmerzklinik. 9 Jahre Beschwerdefreiheit

Details
Fall 27

Starke Kopf-, Kiefer-, und Gesichtsschmerzen, Halsschulternackenverspannungen, Lendenwirbelschmerzen, Hüft- und Kniebeschwerden

Details
Fall 41

Situation einer "CMD" mit sich ausweitender Symptomatik

Details
Fall 45

Situation einer extremen scheinbar "therapieresistenten Parodontalerkrankung" mit einem Cofaktor einer "CMD"

Details
Fall 89

Sehr starke Ohrgeräusche und schwere schmerzhafte Beschwerden im Anschluss an eine sehr umfangreiche Implantatversorgung mit nachfolgendem Zahnersatz

Details
Fall 118

Situation einer extrem ausgeprägten "CMD", in Folge der Entfernung von Zähnen und nachfolgender implantatgestützter prothetischer Versorgung

Details
Fall 123

Patientin mit ausgeprägten Symptomen und der Verdachtsdiagnose einer CMD

Details
Fall 128

Situation einer umfangreichen Zerstörung des Kauorgans, im Zusammenhang mit einer tumorbedingt-konsumierenden Allgemeinerkrankung, verbunden mit einer fortgeschrittenen Parodontalerkrankung

Details
Fall 137

Gesicherte Diagnose einer "CMD" mit nachfolgender Planung einer "Funktionstherapeutichen Rekonstruktion des Kauorgans"

Details
Fall 152

Verdachtsdiagnose: "CMD" mit nachfolgender Kompensation, nach Eingliederung eines "Adjustierten Aufbissbehelfs" zum Nachweis einer "CMD".

Details
Fall 159

Patientin mit Beschwerden im Kopf- und Gesichtsbereich und starken Halsschulternackenbeschwerden seit ca. 8 Jahren, zunehmend

Details
Fall 160

Situation starker Störungen der statischen und dynamischen Okklusion in beiden Stützzonen mit zunehmenden schmerzhaften Beschwerden, seit ca. 2 und 1/2 Jahren. Die Beschwerden begannen aus dem "Nichts" kommend.

Details
Fall 163

Patient mit mit umfangreicher Anamnese und einer Vielzahl von Arztbesuchen und Krankenhausaufenthalten. Leitsymptom: "Schwankschwindel", "Tinnitus", "Kopf- und Gesichtsschmerzen"!

Details
Fall 164
Details
Fall 167

Extrem starke Kopf- und Gesichtssschmerzen, Halsschulternackenbeschwerden, Schwindel

Details
Fall 169

Arbeitunsfähigkeit seit mehrerenWochen wegen schwerer funktioneller Beschwerden.

Details
Fall 170

Starke Kauschmerzen verbunden mit Gesichtsschmerzen der rechten Gesichtshälfte. Patientin hat das Gefühl sie knirsche den ganzen Tag

Details
Fall 171

Situation einer massiven Nonokklusion in beiden Stützzonen, nach mehrjähriger Schienenbehandlung, im Rahmen einer "Kieferorthopädischen-CMD-Behandlung"

Details
Fall 173

Sehr starke Gesichtsschmerzen

Details
Fall 174

Sehr starke Kopschmerzen seit ca. 2000. Ein absoluter Grenzfall der "CMD-Behandlung"

Details
Fall 175

Sehr starke Schmerzen im Bereich der Ohren, Krankschreibung seit Wochen, Gefahr der Arbeitsunfähigkeit

Details
Fall 176

Extreme Schmerzen im Bereich der Jochbögen/Nasennebenhöhlen, Unsicherheit beim stehen und gehen!

Details
Fall 177

Sehr starke Schmerzen im Bereich der Ohren und beider Gesichtshälften, verbunden mit extremen muskulären Verspannungen im Gesichtsbereich, beidseitig

Details
Fall 178

Sehr starke Schmerzen im Halsschulternackenbereich, Arbeitunfähigkeit seit drei Jahren!

Details
Fall 179

Langzeitig bestehende Verspannungen im Kopf- und Gesichtsbereich, unzureichende Kaufunktion, fortgeschrittene Parodontalerkrankung, generalisierter zahnärztlicher Sanierungsbedarf

Details
Fall 180

Seit Februar 2014 zunehemender Drehschwindel, Beschwerden im Kopf- und Gesichtsbereich

Details
Fall 181

Situation einer seit Juli 2013 zunehmend ausufernden Beschwerdesituation im Anschluss an eine umfangreiche Implantatversorgung mit nachfolgender Prothetik

Details
Fall 182

Seit 30.01.2014 zunehmend ausufernden Beschwerdesituation ohne erkennbaren Grund bei vollkommen versorgungsfreiem Gebiss. Leitymptom: Kopf- und Gesichtssschmerzen

Details
Fall 183

Situation einer seit Februar 2011 zunehmenden Schmerzsituation nach einer Trigeminusoperation im Jahr 2007

Details
Fall 184

Situation einer seit dem 24. LJ zunehmenden Beschwerdesituation mit einer sich dramatisch zuspitzenden Situation, weil der Patient die Beschwerden nur noch durch regelmäßige Alkoholeinnahme zu dämpfen vermag

Details
Fall 185

Situation einer seit Juli 2013 zunehmend ausufernden Beschwerdesituation im Anschluss an eine umfangreiche Implantatversorgung mit nachfolgender Prothetik

Details
Fall 186

"Mundbrennen", burning mouth syndrome

Details
Fall 187

Situation einer seit mindestens 15 Jahren bestehenden Beschwerdesituation mit zunehmender "Ausuferung" der Beschwerden

Details
Fall 190

Funktionelle Beschwerden beginnend mit einem Tinnitus im 13. LJ in einer laufenden kieferorthopädischen Behandlung, die seinerzeit abgebrochen wurde.

 

Details
Fall 193

Beschwerden im Gesichtsbereich

Details
Fall 194

Gangunsicherheit, Schwindel, Verspannnungen am ganzen Körper

Details
Fall 195

Starke Ohrenbeschwerden, linksseitig, seit 2013

Details
Fall 196

Starke Kiefergelenkbeschwerden, Kopf- und Gesichtsschmerzen, stark eingeschränkte Kaufunktion, seit 2006

Details
Fall 197

Langjährige bestehende Beschwerden mit zunehmendem Beschwerdegrad und örtlicher Ausdehnung der Beschwerden

Details
Fall 199

Sehr starke Halsschulternackenbeschwerden von denen der Patientin immer schlecht wird

Details
Fall 200

Seine seit 2011 zunehemend ausufernde Beschwerdesituation mit der Verdachtsdiagnose einer "CMD"

Details
Fall 201

Extrem starke Rückenschmerzen

Details
Fall 202

Kopf- und Gesichtsschmerzen, Rückenschmerzen, Halsschulternackenbeschwerden, Augenbeschwerden, Ohrenbeschwerden

Details
Fall 203

Arbeitsunfähigkeit in Folge starken "Kopfdrucks" und Schwindels

Details
Fall 204

Das Leben dreht sich nur noch um "Schmerzen"

Details
Fall 205

Halsschulternackenbeschwerden! Vorausgegangene Behandlung bei einem "CMD Spezialisten" mit "CEREC-Kronen".

Details
Fall 206

Sehr starke Gesichtsschmerzen

Details
Fall 208

"Ich möchte meinen Biss wiederfinden" "Dass meine Schmerzen verschwinden!"

Details
Fall 210

"Gesichtsschmerzen"

Details
Fall 211

"Kein richtiger Biss mehr vorhanden"

Details
Fall 212

Extreme Verspannungen im Kopf- und Halsschulternackenbereich.

Unerklärliche Sehstörungen!

Details
Fall 215

Leitsymtpom sind: Starke Halsschulternackenarmbeschwerden

Details
Fall 216

Leitsymptome sind: Extreme Verspannungen  im Kopf-, Kiefer- und Halsbereich

Details
Fall 217

Starke Missempfindungen in beiden Gesichtshälften

Gefühl einer Gesichtsdeformation, rechtsseitig

Details
Fall 218

Kopf- und Gesichtsschmerzen, Tinnitus und Halsschulternackenbeschwerden

Details
Fall 219

Sehstörungen, rechts; Schwindel

Details
Fall 220

Arbeits/Studierunfähigkeit wegen diverser Beschwerden

Details

Weitere Informationen zu Symptomen und Behandlungsmöglichkeiten finden Sie hier.