Fall 211
Leitbefunde:

"Kein richtiger Biss mehr vorhanden"

Patientenidentifikation: 13136

Geschlecht: weiblich

Region Wohnort: Bamberg

Erstvorstellung im „CMD-Centrum-Kiel“: 08.09.2014

Alter zum Zeitpunkt der ersten Vorstellung im „CMD-Centrum-Kiel“: 62 Jahre

Behandlungszeitraum Funktionsdiagnostik/-therapie: 08.09.2014- heute

Beschwerden vor Beginn der Behandlung im „CMD-Centrum-Kiel“: 6-7

  1. Kein Biss mehr vorhanden
  2. Eingeschränkte Kaufunktion
  3. Kopfschmerzen
  4. Gesichtsschmerzen
  5. Wandernde Beschwerden in den Kiefern
  6. Ziehen in den Armen
  7. Schwindel, gelegentlich
  8. Halsschulternackenbeschwerden
  9. Seit 2012 sucht die Patientin ihren Biss
  10. Physiotherapeut ohne Verbesserung
  11. Osteopath, ohne Verbesserung
  12. Zahnarzt ohne Verbesserung
  13. Heilpraktiker, ohne Verbesserung

Besonderheiten des Behandlungsfalles:

 

Mehrere Schienen ohne Verbesserung der Beschwerdesituation.

08.09.14: Aufnahme des Patienten, Manuelle Funktionsanalyse, Abformungen, Zentrische Bissnahmen, Eingliederung eines Adjustierten Aufbissbehelfs. Level: 6-7

09.09.14: Patientin gibt an: Beschwerdelevel: "5"

Die Situation ist dadurch stark erschwert, weil der Aufbissbehelf angesichts der stark dysgnathen Bisslage sehr sperrig ausfällt.

01.10.14: Die Patientin empfindet ihren Biss mit dem Aufbissbehelf sehr gut, sieht sich aber angesichts der mit dem Tragen des Aufbissbehelfs verbundenen Mundsperre außer Stande einen konkreten Wert des Beschwerdelevels anzugeben

Beschwerdeniveau zu Beginn der Behandlung auf einer „Skala von 0-10“: 6-7

Beschwerdeniveau am Ende der funktionstherapeutischen Behandlung im „CMD-Centrum-Kiel“: nn

Physiotherapie als Begleitmaßnahme: Nein

Osteopathie als Begleitmaßnahme: Nein

Nachsorge der funktionstherapeutischen Behandlung im "CMD-Centrum-Kiel“: nn

Fotoserie 13136

Nachweis einer "CMD" mit einem "Adjustierten Aufbissbehelf".