Fall 202
Leitbefunde:

Kopf- und Gesichtsschmerzen, Rückenschmerzen, Halsschulternackenbeschwerden, Augenbeschwerden, Ohrenbeschwerden

Patientenidentifikation: 12998

Geschlecht: weiblich

Region Wohnort: Schleswig

Erstvorstellung im „CMD-Centrum-Kiel“: 27.09.2013

Alter zum Zeitpunkt der ersten Vorstellung im „CMD-Centrum-Kiel“: 28Jahre

Behandlungszeitraum Funktionsdiagnostik/-therapie: 27.09.2013- heute

Beschwerden vor Beginn der Behandlung im „CMD-Centrum-Kiel“: 6-8

  1. Schmerzen schon immer
  2. Starke Verschlechterung mit ca. 20 LJ
  3. 2012: Kronenbehandlung
  4. Seit 2012 weitere Verschlechterung der Situation
  5. Schienenbehandlung ohne Erfolg
  6. Hüftbeschwerden, rechts
  7. Kniebeschwerden, rechts
  8. Kiefergelenkgeräusche seit 2012
  9. Wiederkehrende Beschwerden im Nasennebenhöhlenbereich
  10. Vermehrte Blähungen
  11. Starke Zugempfindlichkeit
  12. Menstruationsunregelmäßigkeiten
  13. Ziehen in beiden Armen, bevorzugt rechts
  14. Kribbeln in den Fingern
  15. Schwindel mit Übelkeit
  16. Schluckbeschwerden, vor allem nach dem Essen
  17. Augenlidzucken
  18. Druck hinter dem rechten Auge
  19. Unerklärliche Sehstörungen
  20. Halschulternackenbeschwerden
  21. Ohrgeräusche
  22. Tinnitus, beidseitig
  23. Druck, Stechen in den Ohren
  24. "Watte im Ohr-Gefühl", rechts
  25. Die Patientin hat ihre innere Mitte verloren
  26. Die Patientin sucht ihren Biss
  27. Gestörter Nachtschlaf, morgens wie gerädert
  28. Zähnepressen in Stresssituationen
  29. Ohrenarzt ohne Ergebnis
  30. Augenarzt ohne Ergebnis
  31. Neurologe ohne Ergebnis
  32. Physiotherapeut ohne Verbesserung
  33. Osteopath ohne Verbesserung
  34. Zahnarzt ohne Verbesserung
  35. Beschwerdelvel: 6-8 auf einer Skala von "0-10"

Besonderheiten des Behandlungsfalles:

 

27.09.13: Aufnahme des Patienten

01.10.13: Manuelle Funktionsanalyse, Abformungen, Zentrische Bissnahmen

14.10.13: Eingliederung eines adjustierten Aufbissbehelfs

01.11.13: Instrumentelle Okklusionsanalyse

16.05.14: Präparatioen, Abformungen für Laborgefertigte Dauerprovisorien Unterkieferseitenzahnbereich

28.05.14: Adhäsive Eingliedererung Laborgefertigte Dauerprovisorien Unterkieferseitenzahnbereich

02.06.14: Präparatioen, Abformungen für Laborgefertigte Dauerprovisorien Oberkieferseitenzahnbereich, Teile und Unterkieferfrontzahnbereich

16.06.14: Adhäsive Eingliederung Laborgefertigte Dauerprovisorien Oberkieferseitenzahnbereich, Teile und Unterkieferfrontzahnbereich

24.06.14: Durchführung einer Endodontischen Behandlung an Zahn 47. Patientin gibt an vollkommen beschwerdefrei zu sein. Nur im rechten Arm ziehe es selten. Kontrolle und Feikorrekturen an der Laborgefertigten Dauerprovisorien in der Front. Weitere Planung: Nach ca. 6 Monaten Tragezeit der Laborgefertigten Dauerprovisorien, Umsetzung in eine definitive funktionstherapeutische Rekonstruktion: Beschwerdelevel: "0"

 

Beschwerdeniveau zu Beginn der Behandlung auf einer „Skala von 0-10“: 6-8

Beschwerdeniveau am Ende der funktionstherapeutischen Behandlung im „CMD-Centrum-Kiel“: nn

Physiotherapie als Begleitmaßnahme: Nein

Osteopathie als Begleitmaßnahme: Nein

Nachsorge der funktionstherapeutischen Behandlung im "CMD-Centrum-Kiel“: nn

Fotoserie 12998

Nachweis einer "CMD". "Instrumentelle Okklusionsanalyse". Funktionstherapeutische Behandlung mit "Laborgefertigten Dauerprovisorien".