Fall 220
Leitbefunde:

Arbeits/Studierunfähigkeit wegen diverser Beschwerden

Patientenidentifikation: 13399

Geschlecht: männlich

Region Wohnort: Heidelberg

Erstvorstellung im „CMD-Centrum-Kiel“: 29.04.2016

Alter zum Zeitpunkt der ersten Vorstellung im „CMD-Centrum-Kiel“: 24 Jahre

Behandlungszeitraum Funktionsdiagnostik/-therapie: 29.04.2016-12.10.2017

Beschwerden vor Beginn der Behandlung im „CMD-Centrum-Kiel“:

  1. Seit Juni 2013 beginnen ohne erkennbaren Grund die Beschwerden
  2. 2004 bis 2008 Kieferortopädische Behandlung
  3. Keine nennenswerten zahnärztlichen Behandlungen
  4. Hauszahnarzt sieht keinen zahnärztlichen Hintergrund
  5. Gesichtsschmerzen seit 2013
  6. Wandernde Beschwerden in den Kiefern
  7. Unerklärliche Zahn/Kieferbeschwerden
  8. Ziehen in den Armen
  9. Kribbeln in den Fingern
  10. Schwindel, Blutdruck normal
  11. Extreme Schluckbeschwerden mit starker Erschwernis der Nahrungsaufnahme, Gewichtsverlust
  12. Augenlidzucken
  13. Stiche hinter beiden Augen
  14. Unerklärliche Sehstörungen
  15. Halsschulternackenbeschwerden
  16. Rückenschmerzen
  17. Morgentlich fester Biss
  18. Starke Beschweren beim sprechen
  19. Der Patient hat seine innere Mitte verloren: "Mein ganzer Körper befindet sich in einer Schieflage"
  20. Seit 2013 sucht der Patient seinen Biss
  21. Morgens wie gerädert, kein erholsamer Schlaf
  22. Seit 2009 Zähnepressen
  23. Starke Tagesmüdigkeit

Besonderheiten des Behandlungsfalles:

Der Patient hat in Heidelberg ein Studium aufgenommen. Zum Zeitpunkt der ERstvorstellung ist der 24 jährige Patient arbeitsunfähig und es ist nicht klar, wie der weitere Lebensweg dieses Patienten aussehen wird.

Besonders schwierig stellt sich die Situation dar, dass der Patient nicht mehr in der Lage ist sich normal zu ernähren. Daher Gewichtsverlust. Dazu kommt eine stark depressive Verstimmung des Patienten, der bedingt durch seine Situation nicht in der Lage ist an einem gesellschaftlichen Leben teil zu nehmen.

Weiterhin wurden erfolglos konsultiert:

HNO-Arzt, mit Schlafuntersuchung

Augenarzt

Neurologe

Orthopäde

Physiotherapeut

Osteopath

Zahnarzt

Heilpraktiker (Akupunktur, Schröpfen. Homöopathie)

 

Beschwerdeniveau zu Beginn der Behandlung auf einer „Skala von 0-10“: 29.06.2015: 10

Beschwerdeniveau am Ende der funktionstherapeutischen Behandlung im „CMD-Centrum-Kiel“: 4

Physiotherapie als Begleitmaßnahme: Nein

Osteopathie als Begleitmaßnahme: Nein

Nachsorge der funktionstherapeutischen Behandlung im "CMD-Centrum-Kiel“: Recall alle 3 Monate bis auf Weiteres

Behandlungsablauf:

25.04.16: Erstvorstellung

25.04.16: Eingliederung eines Aufbissbehelfs mit nachfolgend deutlicher Besserung der Beschwerden

27.04.16: Durchführung einer Instrumentellen Okklusionsanalyse mit Erarbeitung eines umfangreichen rekonstruktiven Behandlungskonzeptes

13.06.16: Abformungen OK Seite für Dauerprovisorien

27.06.16: Eingliederung OK Seite Dauerprovisorien

01.07.16: Präparationen/Abformungen UK Seitenzähne

14.07.16: Versorgung UK Seitenzähne Dauerprovisorien

15.07.16: Abformungen OK/UK Frontzähne

27.07.16: Versorgung OK/UK Frontzähne Dauerprovisorien

13.02.17: Präparationen/Abformungen UK Seitenzähne

21.02.17: Eingliederung definitiver Kronen UK Seitenzähne

22.02.17: Präparationen/Abformungen Ok Seitenzähne

14.03.17: Eingliederung definitiver Kronen OK Seitenzähne, Freilegung Implantate 11, 13

04.09.17: Präparationen/abformungen UK Frontzähne

18.09.17: Eingliederung definitiver Kronen UK Frontzähne

21.09.17: Präparationen/Abformungen OK Frontzähne

09.10.17: Eingliederung definitver Kronen OK Frontzähne

13.10.17: Abschlussuntersuchung, Axiographien, OPG

 

Fotoserie 13399

Behandlung einer Störung der statischen und dynamischen Okklusion. Erst mit laborgefertigten Dauerprovisorien, dann Versorgung der zu behandelnden Zähne mit vollkeramischen Restaurationen