Sie haben Schmerzen...

Es kommt selten vor, aber es kommt vor, dass "CMD-Patienten" an scheinbar unerklärlichen Beschwerden im Bauchraum leiden, für die es keine vernünftige Erklärung zu geben scheint. Die aber auf einmal verschwinden, wenn die Störungen der statischen und dynamischen Okklusion im Rahmen einer "CMD-Behandlung" beseitigt werden. Der genaue Mechanismus ist unbekannt, vermutlich hängt er mit Störungen des vegetativen Nervensystems zusammen, in Folge mangelnder Regeneration durch Schlafstörungen der Betroffenen. Relativ häufig kommt es hingegen vor, dass diese Patienten über stärkere Blähungen klagen. Meist wird dies auf die Form der Ernährung zurück geführt. Aucn hier handelt es sich vermutlich um eine "Entgleisung" des vegetativen Nervensystems. Selten kommt es vor, das die Patienten über eine völlige Entgleisung des Verdauuungstraktes klagen. Das kann dann so weit gehen, dass die Ärzte keine andere Möglichkeit mehr sehen, als die Patienten mit Coritsonpräparaten zu behandeln. Das Problem bei diesen Symptomen liegt vorrangig darin, dass normalerweise kein Patient danach gefragt wird, ob er in Folge einer "CMD-Karriere" derartige Symptome entwickelt hat.

 

 

Fall 22

Massive Bauchschmerzen mit denen der Patient nachts aufwachte. Bescherdefreiheit seit 8 Jahren

Details
Fall 43

Situation einer gestörten statischen und dynamischen Okklusion im Zusammenhang mit einer kieferorthopädischen Behandlung

Details
Fall 181

Situation einer seit Juli 2013 zunehmend ausufernden Beschwerdesituation im Anschluss an eine umfangreiche Implantatversorgung mit nachfolgender Prothetik

Details
Fall 208

"Ich möchte meinen Biss wiederfinden" "Dass meine Schmerzen verschwinden!"

Details
Fall 217

Starke Missempfindungen in beiden Gesichtshälften

Gefühl einer Gesichtsdeformation, rechtsseitig

Details

Weitere Informationen zu Symptomen und Behandlungsmöglichkeiten finden Sie hier.